SuB am Samstag #32 // Die Unbeendeten

SuB am Samstag

 eine Aktion von Frau Hauptsachebunt

 Die Unbeendeten

Heute möchte ich euch mal ein Bruchteil der Bücher zeigen, welche zu Reihen bzw. Trilogien gehören, die ich noch nicht beendet habe. Davon habe ich echt viele ungelesen im Regal stehen. Besonders mit den zweiten Teilen zu ich mich immer besonders schwer. Liegt vielleicht daran, dass ich die Erfahrung gemacht habe, dass mir dies fast nie so gut, wie der erste Teil gefallen. Fazit: ich schiebe sie ewig vor mir her.

unbeendet

„Arkadien brennt“ von Kai Meyer

Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro … Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans erwarten sie bereits. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht …

„Godspeed -Die Suche“ von Beth Revis

Die Zukunft für Amy und Junior liegt in weiter Ferne. Während ihre Gefühle füreinander stärker werden, wird die Lage auf dem Raumschiff, der „Godspeed“, immer bedrohlicher. Ohne die kontrollierende Droge Phydus, das heißt ihrem freien Willen unterworfen, sind die Menschen an Bord überfordert. Die Stimmung droht zu kippen. Auch die Technik entpuppt sich als trügerisch: Wird nur eine Gruppe Auserwählter das Ziel, die Zentauri-Erde, erreichen? Der Druck auf Amy und Junior wächst: Wer ist Freund, wer Feind? Und wohin führt sie ihre Liebe?
Der zweite Band der spektakulären Godspeed-Trilogie ist ein Genre-Mix aus Dystopie, Sci-Fi-Thriller und Romantik.

„Fragmente – Partials 2“ von Dan Wells

Die Partials sind zurück.

 Unsere Welt liegt in Trümmern. Und sie birgt ein furchtbares Geheimnis.

In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet – besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen – Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat – und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat …

 

 

 
 

Mit >>KLICK<< auf den jeweiligen Buchtitel kommt ihr zur Verlagsseite

XOXO Puppette

Top Ten Thursday #183

Top Ten Thursday

Eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

183. 10 Bücher, deren Cover zur Jahreszeit Herbst/Winter passen 

Für mich ist die Herbst/Winter – Zeit die schönste Lesezeit. Was gibt es besseres, als es sich an einem kalten, nebligen Tag mit einer Tasse Tee, der Lieblingskuscheldecke und einem Schmökerroman auf dem Sofa bequem zumachen und die ganze Welt um einen rum für ein Paar Stunden zuvergessen?

Zwar lese ich auch Sommerbücher im Winter und Winterbücher im Sommer, dennoch denke ich gibt es Bücher die sich zur kalten Jahreszeit einfach besonders gut lesen lassen.

Das zusammenstellen der Bücher für den heutigen TTT hat mir mal wieder gezeigt, wie viele tolle Bücher ich in nächster Zeit eigentlich mal wieder lesen sollte. Rausgesucht habe ich eine bunte Mischung aus fetten Schmökern, spannenden Krimis und Liebesgeschichten zum dahin schmelzen. Dabei habe ich die Cover-Zuteilung recht frei interpretiert muss ich sagen. Da ich bei Winter/Herbst eher an bestimmte Farbschemata denke, als an detaillierte Bilder.

 

türkis1. „Türkisgrüner Winter“ von Carina Bartsch

Emely und Elyas sind zurück! Nach dem Erfolg des Debüts von Carina Bartsch erscheint nun endlich die langersehnte Fortsetzung: Aus »Kirschroter Sommer« wird ein »Türkisgrüner Winter«. Es geht nahtlos weiter: Emelys Freundin Alex raubt wie gewohnt jedem den letzten Nerv und Elyas spukt Emely besonders zu Halloween im Kopf herum. Die Frage, warum er sich auf einmal distanziert, lässt ihr keine Ruhe und auch das noch ausstehende Treffen mit Luca sorgt für ein mulmiges Gefühl.
Es gilt ein Geheimnis um den Mann mit den türkisgrünen Augen zu lüften, doch die Wahrheit könnte erschreckender sein als gedacht. Wie tief sind die Schluchten der Vergangenheit wirklich? Und auch Emely muss einsehen, dass die altbekannten Pfade nicht immer die richtigen sind.
Durch die erste große Liebe für immer miteinander verbunden, kommen die beiden nicht voneinander los und der Kampf zwischen Herz und Verstand ist allgegenwärtig. Wer wird am Ende gewinnen?

 

advent2. „Der Advent in dem Emma ihren Schutzengel verklagte“ von Noel Hardy

Wenn Schutzengel mogeln …

Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus … Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel?

 
 
 

frostfeuer3. „Frostfeuer“ von Kai Meyer

Seit Anbeginn der Zeit herrscht die Schneekönigin über die weiße Öde am Rande der Welt. Kalt ist ihr Reich und aus Eis ihr Herz. Doch dann wagt die junge Magierin Tamsin Spellwell, was keiner zuvor je gewagt hat – sie raubt einen Zapfen vom Eisherzen der Schneekönigin, um die Macht der Tyrannin zu brechen.

 
 
 
 
 
 
 
 

als die tiere4. „Als die Tiere den Wald verließen“ von Colin Dann

Die Tiere aus dem »Farthing-Wald« sind zurück! Bäume werden gefällt, der Teich wird zugeschüttet und das Trinkwasser wird knapp: Die Tiere des Farthing-Waldes müssen ihre Heimat so schnell wie möglich verlassen. Unter der Leitung des klugen Fuchses schließen sie sich zusammen, um gemeinsam in das Naturschutzgebiet »Hirschpark« zu ziehen. Mit Mut und Zusammenhalt begegnen sie den vielen Gefahren ihrer Reise. Doch plötzlich geht ihr Anführer verloren… Werden die Tiere den »Hirschpark« dennoch erreichen?

 
 
 
 
 

undendliche5. „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende

Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: Die unendliche Geschichte. Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantásien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Ursache dafür ist die Krankheit der „Kindlichen Kaiserin“, die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Bald merkt Bastian, dass er mehr und mehr in die Handlung um den jungen Krieger Atréju und dessen Aufgabe, ein solches Menschenkind zu finden, hineingerät. Sollte er selbst jenes Menschenkind sein?

 
 
 
 

der hund6. „Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville“ von Sir Conan Doyle

Nicht zufällig heißt die Detektivfigur in Umberto Ecos weltberühmtem Roman ›Der Name der Rose‹ William von Baskerville – eine Hommage an Sherlock Holmes. In ›Der Hund von Baskerville‹, dem spannendsten und besten Roman von Sir Arthur Conan Doyle, beweist der Meisterdetektiv wieder einmal sein ganzes Können: In den Sümpfen von Dartmoor treibt sich eine geheimnisvolle Bestie herum, die den Herrn von Baskerville Hall getötet hat und nun auch noch den einzigen Erben bedroht. Sherlock Holmes kombiniert – und kommt einem teuflischen Komplott auf die Spur …

 
 

glennkill7. „Glennkill“ von Leonie Swann

“Gestern war er noch gesund”, sagt Maud. Aber heute, da liegt er schon im saftigen irischen Gras, neben dem Heuschuppen unweit des Feldwegs, ihr Schäfer: niedergemäht von einem spitzen Spaten in der Brust. Eine einzelne Krähe hat sich auf seinem wollenen Norwegerpullover niedergelassen „und äugte mit professionellem Interesse in sein Innenleben“.

Die vorwitzige Krähe und die witzige Sprache sind bei weitem nicht das Originellste an dem Debütroman der 30-jährigen Münchner Autorin und Irland-Freundin Leonie Swann. Das Originellste sind mit Abstand Maud und ihre Truppe. Denn Maud, die auch den ersten Satz des Buches sagen darf, ist ein Schaf, das besonders gut riechen kann und sehr stolz darauf ist. Gemeinsam mit dem Leitwidder Sir Ritchfiled versucht sie, dem Mörder auf die Schliche zu kommen, wobei sich vor allem Miss Maple, die Klügste der Herde, mit Brillanz hervortut. Die Frage, wie man einen Mörder findet, ist dabei Teil der Aufgabe. Denn natürlich ist Miss Maple ob ihres Tierseins (und ganz anders als ihre menschliche Namensgeberin von Agatha Christie) nicht gerade geübt im detektivischen Ermitteln. Aber nachdem sie den Fall mit ihren Kollegen in endlosen nächtlichen Stall-Diskussionen mehrmals wiedergekäut hat, lichtet sich das Dunkel…

 
 

schwert18. „Das Schwert der Wahrheit: Das erste Gesetz der Magie“ von Terry Goodkind

Ein atemberaubendes Epos über Verrat und Ehre, Rache und Liebe!

Als der Waldläufer Richard Cypher eine junge Frau vor ihren unheimlichen Verfolgern rettet, kann er noch nicht ahnen, dass sich sein beschauliches Leben tiefgreifend verändern wird. Kahlan stammt aus den Midlands, einem sagenhaften Reich, das durch eine magische Barriere von Westland getrennt ist. Und sie hat den Auftrag, den Tyrannen Darken Rahl aufzuhalten, der die Welt mit seinen dunklen Kräften ins Chaos zu stürzen droht

 
 
 

jane9. „Jane Eyre“ von Charlotte Bronte

Auf Thornfield Hall gehen nachts seltsame Dinge vor, über die niemend reden mag. Jane, eine eher unscheinbare, aber recht intelligente junge Frau, arbeitet seit kurzer Zeit hier als Gouvernante. Bald verliebt sie sich heimlich in den düsteren, jähzornigen Mr. Rochester, den Besitzer des Anwesens. Er jedoch scheint sich nur für die schöne Blanche zu interessieren.

 
 
 
 
 
 

der weg10. „Der Weg in die Schatten“ von Brent Weeks (Hörbuch)

In den Schatten wirst du deine Seele verlieren!

Durzo Blint ist ein gefährlicher Mann, ein unübertroffener Meister in der Kunst des Tötens. Doch für den Gassenjungen Azoth ist der gefürchtete Meuchelmörder die einzige Chance, am Leben zu bleiben – denn der allgegenwärtige Hunger und die Schrecken der Straße würden für Azoth über kurz oder lang den sicheren Tod bedeuten. Doch Durzo Blint ist in der Auswahl seiner Lehrlinge äußerst wählerisch – und es ist gut möglich, dass der Weg in die Schatten einen weit höheren Preis fordert, als Azoth es sich je vorstellen konnte …

 
 
 
 

Mit >>Klick<< kommt ihr zur jeweiligen Verlagsseite

XOXO Puppette

Top Ten Thursday #180

Top Ten Thursday #180

eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

180. 10 Bücher zum Gruseln  Passend zu Halloween hat der TTT diese Woche gruselige Bücher zum Thema. Gar keine so einfache Aufgabe für so einen Angsthasen, wie ich es bin. Ich lese so gut wie nie Bücher, die in das Genre Horror gehören, geschweige denn das ich mir freiwillig einen Horror-Film anschauen würde. Eine leicht gruselige Stimmung mag ja noch ok sein, aber so richtig angsteinflößende Bücher/Filme sind einfach nicht meins. Ich möchte mich beim lesen schließlich entspannen und danach noch gut einschlafen können. Also nehmt es mir nicht übel, wenn meine Auswahl an Büchern nicht zu den ganz harten Vertretern dieses Genre gezählt werden können.

 

fear street1. Komplette „Fear Street“ – Reihe von R.L.Stine

 

Ich habe die Bücher in meiner Kindheit sehr gerne gelesen. Sie waren wohl mein erster Kontakt zum Horror-Genre.

 

 

 

 

 

poe 2. „Der Untergang des Hauses Usher“ von Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe hat unverkennbare Spuren hinterlassen: Dem Detektivroman prägte er mit Auguste Dupin den Prototyp der exzentrischen, aber genialisch-scharfsinnigen Spürnase auf. Sherlock Holmes und zahlreiche Film- und Fernsehdetektive sind nach seinem Vorbild geschaffen. Fasziniert von Ur-Ängsten, schafft Poe Bilder, die in seinen Erzählungen schauerliche Spannung erzeugen und – Alfred Hitchcock haben sie zum Filmen gebracht – in unzähligen Horrorstreifen wiederkehren.

Ich bin ein großer Poe-Fan und kann seine Geschichten nur jeden empfehlen. Vor allen da so viele der heute bekannten Horror- und Krimi-Geschichten auf Poe beruhen.

 

anna3. „Anna im blutroten Kleid“ von Kendare Blake

Manche Geister sollte man nicht sich selbst überlassen
Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme

 

fürchte nicht

4. „Fürchte nicht das tiefe blaue Meer“ von Genevieve Tucholke

Ein Mystery-Thriller mit Sogwirkung …
In Violet Whites verschlafenem Küstenort ist nicht viel los – bis River West in Violets Gästehaus einzieht. Plötzlich wird ein Phantom gesichtet, Kinder verschwinden und ein Mann bringt sich um. Hat River damit zu tun? Er weicht jeder Frage über seine Vergangenheit aus. Violets Großmutter hat sie vor dem Teufel gewarnt – aber dass er ein Junge sein könnte, der viel Kaffee trinkt, gerne in der Sonne schläft und Violet auf dem Friedhof so küsst, dass man zurückküssen möchte – das hat sie nicht gesagt. Während der Horror eskaliert, verliebt sich Violet so heftig, dass sie River nicht mehr widerstehen kann – und genau das ist seine Absicht

 

flüsse5. „Die purpurnen Flüsse“ von Jean-Christophe Grange In der kleinen Universitätsstadt Guernon nahe Grenoble wird die grausam zugerichtete Leiche des Bibliothekars Rémy Callois entdeckt. Der ermittelnde Kommissar glaubt zunächst an einen Ritualmord, bis ganz in der Nähe ein weiterer Toter gefunden wird: der Krankenpfleger Philippe Sertys. Gezielt gelegte Spuren haben die Polizei zu ihm geführt.

Zur gleichen Zeit versucht ein Inspektor in einem französischen Provinznest, das rätselhafte Verschwinden eines zehnjährigen Schülers aufzuklären. Als sich herausstellt, dass beide Kriminalfälle in Zusammenhang stehen, beginnt eine fieberhafte Spurensuche. Bald ist klar, dass die zwei Toten keineswegs unschuldige Opfer waren, und die ”purpurnen Flüsse” erweisen sich als Chiffre für ein furchtbares Verbrechen

Einer der packendsten und beklemmensten Thriller die ich je gelesen habe.

 

lockwood

6. „Lockwood & Co.“ von Jonathan Stroud

 Geister, Ghoule, Grabgeflüster: Die Agenten von LOCKWOOD & CO. sind allem gewachsen

LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.

 

das grauen7. „Das grauen in den Bergen“ von Fred Ink Ein Mann wird aus der Nervenheilanstalt entlassen und erfährt von einem mysteriösen Erbe. Die Suche nach seinen Wurzeln führt ihn tief in die Berge Neuenglands, wo zahlreiche seiner Vorfahren auf grausige Weise ums Leben kamen. Was erwartet ihn auf dem nebelverhangenen Gipfel? Welche Macht zieht unwiderstehlich an ihm und hat seine Familie ins Verderben gestürzt? Eine tolle Geschichte in Anlehnung an Lovecraft und Poe.

 

 

 

 

elfentochter

8. „Elfentochter“ von Holly Black

 Der erste Jugendroman der »Spiderwick«-Autorin Holly Black.

Die 16-jährige Kaye ist eine Art moderne Nomadin. Mit der Band ihrer Mutter zieht sie herum, bis ein seltsamer Anschlag die beiden dazu zwingt, in ihrer Heimatstadt Zuflucht zu suchen. Dort begegnet sie Roiben, dem Elfenritter, der ihr das Geheimnis ihrer wahren Herkunft offenbart: Kaye wurde als Elfe geboren. Bevor sie noch begreifen kann, was mit ihr geschieht, findet sie sich in den uralten Kampf zweier verfeindeter Elfenhöfe verstrickt und wird zum Spielball einer tödlichen Intrige

Oh Nein, diese Elfen sind nicht klein und niedlich!

 

dracula9. „Dracula“ von Bram Stoker Jonathan Harker, ein junger Londoner Rechtsanwalt, reist geschäftlich nach Transsilvanien. Am Reiseziel angekommen, empfängt ihn der Schloßherr, Graf Dracula! Harker soll ihm bei Grundstücksverhandlungen in England behilflich sein. Diese verzögern sich. Der Rechtsanwalt wird vom Berater zum Gefangenen. Nach und nach erfährt er, daß Graf Dracula seit 400 Jahren als Untoter lebt und seine Gestalt verändern kann. Der junge Anwalt schreibt seine Erlebnisse in Briefen und Tagebüchern nieder. Der Klassiker unter den Horror-Geschichten

 

 

 

die winterprinzessin10. „Die Winterprinzessin“ von Kai Meyer

Karlsruhe 1813: Wilhelm und Jacob Grimm erreichen den Hof des Großherzogs – mit einem Empfehlungsschreiben Goethes in der Tasche. Doch gleich nach ihrer Ankunft werden sie Zeugen von Mord und Erpressung. Was hat es mit dem Kind auf sich, dem ein englischer Lord ebenso nachjagt wie eine Gruppe indischer Priester – und welche Rolle spielt die exotische Prinzessin Jade in diesem Spiel …?

NIEMALS abends hören, wenn man alleine zu Hause ist. Ich habe da schon meine Erfahrungen gesammelt.

 

 

XOXO Puppette

Top Ten Thusday #179

Top Ten Thursday

eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

179. 10 Bücher, deren Ende du gerne umschreiben würdest 

Oh man diesmal hat es mich wirklich eiskalt erwischt. Auf zehn Bücher komme ich ganz bestimmt nicht, denn ich lese eigentlich keine Bücher, bei denen  schon klar ist, dass mir das Ende nicht gefallen würde. Ich bin ein großer Happy-End-Liebhaber, sprich Bücher mit einem für die Charaktere unbefriedigenden Abschluss sind in der Regel so gar nicht meins. Klar gibt es da auch ein Paar Ausnahmen, wo ein tragisches Ende durchaus angebracht war und irgendwie dann doch ganz schön. Wie sonst sollte ich „Romeo und Julia“ so sehr mögen oder „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ nicht zu vergessen.

Worauf ich eigentlich hinaus will, ist das ich (fast) keine Bücher lese (oder noch im Gedächnis habe) bei denen ich das Ende gerne umschreiben wöllte. Denn wenn mir das Ende nicht gefällt, kommt das Buch erst gar nicht ins Regal. Die vier einzigen Buchreihen bei denen ich auf Grund des hervoragenden Gesamtpakets über ein unbefriedigendes Ende hinweg sehen konnte, folgen nun:

 

die meisterin 3die rebellin 1die novizin 2 

 

 

 

 

 

1. Gilde der Magier – Trilogie von Trudi Canavan

Ich habe diese Trilogie geliebt und die Liebesgeschichte ist so schön, wie unerwartet. Nur (ohne jetzt zu spoilern) das Ende ist meiner Meinung nacht in dieser Form total unnötig gewesen und hätte schöner und logischer gelöst werden können.

 

die fließende königin 1das steinerne Licht 2das Gläserne Wort 3

 

 

 

 

 

 

 

2. Merle-Trilogie von Kai Meyer

Dies war meine erste Trilogie von Kai Meyer, welcher nicht ohne Grund bis Heute einer meiner Lieblingsautoren ist. Die Merle-Bücher waren auch wirklich eine wundervoll magische Geschichte an einem der schönsten Handlungsorte, wie ich finde. Aber nun ja das Ende ist halt so eine Sache. Es ist durchaus stimmig, nur mag ich Happy-Ends einfach lieber ^^.

 

Vorübergehendd tot 1untot in dallas 2Club dead 3

 

 

 

 

 

 

 

3. Sookie Stackhouse – Reihe von Charlaine Harrison

Die drei Bilder stehen nur rein repräsentativ für die ganze Sookie Stackhouse -Reihe, welche 13 Bücher umfasst. Ich habe sie nocht nicht komplett gelesen (bin bei Band 9), aber ich  habe mich sozusagen selbst gespoilert und weiß wie das Alles ausgehen wird. Ich würde die Bücher hier nicht erwähnen, wenn ich mit dem Ende zufrieden wäre, es ist einfach nicht das was ich mir für Sookie erhofft habe (seit dem ersten Band). Das ist wahrscheinlich einer der Gründe warum ich in der Buchreihe momentan einfach nicht weiter komme.

 

City of Bones 1City of Ashes 2city of glass3

 

 

 

 

 

 

4. Die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare

Bei dieser Buchreihe ist nicht wirklich das Ende das was mich stört, sonder eher das „Nichtende“. Denn für mich hat der 3. Band ein tolles und zufriedenstellendes Ende gehabt. Es wäre einfach nicht nötig gewesen drei weitere Bände folgen zulassen, welche meiner Meinung nach an Qualität auch stark abgenommen haben.

 

So mehr Bücher mit einem Ende, welches mir nicht zusagt fallen mir einfach nicht ein. Wie sieht es bei euch aus, seit ihr auch solche Happy-End-Liebhaber wie ich oder könnt ihr ein richtiges Drama genießen? 

 

XOXO Puppette

Leseliste September-Dezember

Leseliste

Eine meiner großen Lieben sind Listen. Ich mach Listen für alles, angefangen bei der stinknormalen Einkaufsliste, über tägliche To-do-Listen, bis hin zu Leselisten. Sie helfen mir einfach mich zu motivieren, denn es ist ein unheimlich befriedigendes Gefühl endlich ein Häkchen hinter eine Aufgabe machen zu können. Natürlich sehe ich Bücher lesen nicht als Aufgabe an, wie etwa Staubsaugen, dass man nerviger Weise nun mal machen muss. Aber Leselisten helfen mir bei meinem riesigen SuB nicht den Überblick zu verlieren. Wenn ich mich vorher etwas festlege, bei der Wahl meiner Bücher, dann übersehe ich nicht so schnell ein Buch, was vielleicht schon seit Jahren in meinem Regal steht und darauf wartet endlich gelesen zu werden. Zudem macht es mir einfach Spaß Listen nach verschiedenen Systemen zu erstellen, beispielsweise eine Liste nur mit englischen Büchern oder mit meinen Reihenfortsetzungen.

Letzteres habe ich in meiner aktuellen Liste gemacht, zwar nicht nur Reihenfortsetzungen, aber genug um bei einigen endlich mal weiter zu kommen.

Leseliste 1

Da ich mich mal wieder nicht zusammenreißen konnte bzw. ordentlich festlegen, ist die Liste sehr lang geworden. Eine Menge die in einem Monat einfach nicht machbar wäre, also hab ich die Zeit auf 3 1/2Monate  erweitert.

So jetzt habe ich euch wirklich genug voll getextet, hier nun also meine Leseliste von Mitte September bis Ende diesen Jahres:

Autor Titel Seitenzahl Version Status
Die Luna-Chroniken_ Das mechanische Mädchen Marissa Meyer Das mechanische Mädchen #0,5

40

E-Book
 rush too far Abbi Glines Rush too Far – Erhofft

288

TB
  tintenblut Cornelia Funke Tintenwelt #2

707

HC
 the bone season Samantha Shannon The Bone Season – Die Träumerin #1

608

HC
 Ich wünschte, ich könnte dich hassen Lucy Christopher Ich wünschte, ich könnte dich hassen

368

TB
 kushiel Jacqueline Carey Kushiel – Das Zeichen #1

955

TB
 vampire_und_andere_kleinigkeiten-9783423213431 Charlaine Harris Vampire und andere Kleinigkeiten

192

TB
 nicht alle geister lieben mich Kate Logan Nicht alle Geister lieben mich #2

368

HC
 jake djones1 Damian Dibben Jake Djones und die Hüter der Zeit #1

352

TB
 tyler wilkie Shelle Sumners Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde

512

TB
 bloodlines1 Richelle Mead Bloodlines: Falsche Versprechen #1

480

TB (aus Bibo geliehen)
 the gifted Jennifer Lynn Barnes The Gifted – Vergiss mein nicht #1

320

TB (aus Bibo geliehen)
 türkisgrüner winter Carina Bartsch Türkisgrüner Winter #2 (Reread)

464

TB
 elfenherz Holly Black Elfenherz #3

304

TB
 in einem anderen buch Jasper Fforde In einem anderen Buch #2

424

TB
 city of lost souls Cassandra Clare City of Lost Souls #5

560

TB (englisch)
 flammenmädchen Samantha Young Flammenmädchen #1

368

TB (aus Bibo geliehen)
 gehetzt Kevin Hearne Gehetzt – Die Chronik des eisernen Druiden #1

350

TB (aus Bibo geliehen)
 percy jackson2 Rick Riordan Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen #2

336

HC
 artemis fowl2 Eoin Colfer Artemis Fowl – Die Verschwörung #2

304

TB
 goodspeed2 Beth Revis Godspeed – Die Suche #2

464

HC
 celeanas geschichte1 Sarah Maas Celaenas Geschichte 1 – Throne of Glass

76

E-Book
 arkadien brennt 2 Kai Meyer Arkadien brennt #2

400

HC
 awake at dawn C.C.Hunter Awake at Dawn #2

400

E-Book (englisch)
 fragmente Dan Wells Fragmente #2

576

HC
 spinnentanz Jennifer Estep Spinnentanz #2

448

TB (aus Bibo geliehen)
 ich brenne für dich Tahereh Mafi Ich brenne für dich #3

379

HC gelesen
 Im freien Fall Jessica Park Im freien Fall oder Wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

379

HC (aus Bibo geliehen) gelesen

XOXO Puppette

Top Ten Thursday #178 Deine 10 liebsten Autoren

Top Ten Thursday

Ich muss ja sagen, mein zweiter TTT ist mir wirklich schwer gefallen. Denn es gibt sooooo viele tolle Autoren von denen ich schon sooooo viele tolle Bücher gelesen haben. Wie soll ich mich da auf grade einmal zehn festlegen? Meine Liste ist deswegen von der Platzierung her nicht allzu genau zu nehmen. Mit einer Aussnahme: meine absolute Nummer Eins wird immer Patrick Süskind sein, der Verfasser des besten Romans aller Zeit: „Das Parfum“.

Meine 10 liebsten Autoren:

1. Patrick Süskind

2. Kai Meyer

3. Thomas Mann

4. J.K. Rowling

5. Kerstin Gier

6. Carina Bartsch

7. Walter Moers

8. Terry Pratchett

9. Trudi Canavan

10. Arthur Conan Doyle

*Namen sind mit Links zu den jeweiligen Autoren-Seiten versehen, soweit vorhanden.

 

Mein Dank geht wieder an Steffis Bücherbloggeria, welche dies tolle Aktion am laufen hält.

 

XOXO Puppette

Top Ten Thursday #177

Posts der „Top Ten Thursday“-Aktion gehören mit zu meinen Lieblingsbeiträgen. Schon seit langen habe ich geplant, dass ich, wenn ich es jemals schaffen sollte einen eigenen Blog auf die Beine zu stellen, mich der Aktion anschließen werde.Dirigiert wird das ganze von Steffis Bücher Bloggeria. Auf deren Blog wird auch noch mal ganz genau erklärt worum es bei dieser Aktion geht. Außerdem findet ihr dort die zukünftigen Themen, sowie die Sammlung aller „Top Ten Thursday“-Beiträge.  Nun ist es also so weit.Hier ist mein erster eigener „Top Ten Thursday“ Post:

10 Bücher, auf dessen Cover ein Tier abgebildet ist

Ich muss sagen, dass ich wirklich viele Bücher habe, welche ein Tier auf dem Cover haben. Und sei es nur ein Vogel in der Ferne ^^. So gesehen war mein erster „Top Ten Thursday“ keine all zu große Herausforderung. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

(Mit einem Klick auf das Cover kommt ihr zur jeweiligen Verlags-Seite)

1.  „Arkadien erwacht“ von Kai Meyer

Arkadien-Reihe, Band 1_ Arkadien erwachtSchon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten – der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist …

2. „Arkadien brennt“ von Kai Meyer

Arkadien-Reihe, Band 2_ Arkadien brenntMenschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro … Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans erwarten sie bereits. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht …

3. „Tintenblut“ von Cornelia Funke

Einetintenblut Welt voller Zauber und Gefahren!

Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von „Tintenherz“ lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es soweit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit …

 4. „Kleine Vogelkunde Ostafrikas“ von Nicholas Drayson

kleine vogelkunde ostafrikasMr. Malik ist ein warmherziger, schüchterner Mann mit einem großen Geheimnis: Er ist bis über beide Ohren verliebt in Rose, die Leiterin der örtlichen Gruppe von Vogelbeobachtern. Während er noch überlegt, wie er die Dame seines Herzens als Begleiterin zum jährlichen Nairobi Hunt Ball gewinnen kann, trifft der charmante Draufgänger
Harry Khan in der Stadt ein. Auch er hat bald ein Auge auf Rose geworfen und möchte sie ebenfalls
zum Ball einladen. Da schreiten die Gentlemen aus Mr. Maliks Club ein und schlagen den beiden
Rivalen eine Wette vor …

 

5. „Silber – Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier

silber1Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

6. „Black Dagger – Nachtjagd“ von J.R.Ward

Ward_JRNachtjagd_1_73912

Das Leben der jungen Beth Randall verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen – sie lebt in einem zu kleinen Apartment, geht selten aus und hat einen schlecht bezahlten Reporterjob bei einer kleinen Zeitung in Caldwell, New York. Ihr Job ist es auch, der sie an den Tatort eines ungewöhnlichen Mordes führt: Vor einem Club ist ein Mann bei der Explosion einer Autobombe gestorben, und die Polizei kann keinen Hinweis auf die wahre Identität des Toten finden. Dann trifft Beth auf den geheimnisvollen Wrath, der in Zusammenhang mit dem Mord zu stehen scheint. Der attraktive Fremde übt eine unheimliche Anziehung auf sie aus, der sie sich nicht entziehen kann. Während sie sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit Wrath einlässt, wächst in ihr der Verdacht, dass er der gesuchte Mörder ist. Und Wrath hat noch ein paar Überraschungen mehr für sie auf Lager, denn er behauptet, ein Vampir zu sein – und das Oberhaupt der Bruderschaft der BLACK DAGGER, die seit Jahrhunderten einen gnadenlosen Krieg um das Schicksal der Welt führen muss ….

 

7. „Das Affenhaus“ von Sara Gruen

das affenhaus

 Isabel Duncan ist Wissenschaftlerin an einem Institut für Menschenaffen. Sie arbeitet mit Bonobos, einer Schimpansenart, die eine große Begabung für Sprache besitzt. Menschen bleiben der jungen Frau oft ein Rätsel. Wohler als unter ihresgleichen fühlt sie sich bei den Affen. Als eines Tages im Institut eine Bombe explodiert, wird Isabel schwer verletzt. Die Tiere flüchten in Panik. Eine dramatische Suche nach den Bonobos beginnt …

8. „Butterfly“ von  Kathryn Harvey

butterfly Eine Boutique, die von schönen Frauen aufgesucht wird; ein Armband mit einem Schmetterlingssymbol, das sie alle tragen; das geheime Zeichen für den Zugang zu einem exklusiven Club. Beverly Highland ist die Leiterin des „Butterfly“. Welches Schicksal führte sie hierher, in den Luxus von Hollywood? Eine sinnliche, bewegende Geschichte über eine Frau, die nach dem Verrat ihrer Liebe einen neuen Weg gehen muss.

9. „Schattenreiter“ von Sarah Nikolai

Die junschattenreiterge Berlinerin Jorani kommt nach South Dakota, um den Sommer bei ihrer Tante zu verbringen. Als sie eines Abends von einer Jugendgang attackiert wird, taucht der gutaussehende Rin auf und schlägt die Angreifer in die Flucht. Jorani fühlt sich zu ihm hingezogen, doch obwohl Rin ihre Gefühle offenbar erwidert, weist er sie zurück. Dann entdeckt Jorani Rins Geheimnis: Er ist ein Kentaur – und darf sich nicht ohne weiteres mit einer Menschenfrau einlassen…

10. „North and South“ von Elizabeth Gaskell

north and southWhen her father leaves the Church in a crisis of conscience, Margaret Hale is uprooted from her comfortable home in Hampshire to move with her family to the north of England. Initially repulsed by the ugliness of her new surroundings in the industrial town of Milton, Margaret becomes aware of the poverty and suffering of the local mill workers and develops a passionate sense of social justice. This is intensified by her tempestuous relationship with the mill-owner and self-made man, John Thornton, as their fierce opposition over his treatment of his employees masks a deeper attraction. In North and South, Elizabeth Gaskell skillfully fused individual feeling with social concern, and in Margaret Hale created one of the most original heroines of Victorian literature.

 XOXO Puppette