Top Ten Thursday #181

Top Ten Thursday

eine Aktion von Steffis Bücher Bloggeria

181. Zeige für jedes DEINER 10 zuletzt verwendeten Emojis ein Buch

Ich muss sagen, ich bin nicht besonders einfallsreich, was das Verwenden von Emojis angeht. Meist benutze ich nur lachende Smileys, in verschieden Abwandlungen. Dementsprechend gibt es Heute viele Gute-Laune-Bücher von mir 🙂 .

1. 😀 –>  „Rubinrot“ von Kerstin Gier

rubinrot

 

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

 
 
 
 

2. 🙂 –> „Fang des Tages“ von Kristan Higgins

fang des tages

 

Maggie ist dreißig, chaotisch und Single. In einer typischen Ostküsten-Kleinstadt wahrlich kein Vergnügen! Das letzte Mal, dass sie den Mann ihrer Träume gefunden zu haben glaubte, hatte sie sich ausgerechnet in den neuen Priester von Gideon’s Cove verguckt – und die halbe Stadt mit ihrer Schwärmerei amüsiert. Die Lage ist ernst und Maggie allmählich verzweifelt. Bis ihr suchender Single-Blick auf Matthew Malone fällt. Augen so blau wie das Meer – der Fang des Tages? Oder angelt Maggie wieder einmal treffsicher nach dem falschen Traumprinzen?

Ein richtiges Gute-Laune-Buch, wie eigenlich alle Bücher von Kristan Higgins

 

3. ❤ –> „Das Parfum“ von Patrick Süskind

das parfum

 

Von Jean-Baptiste Grenouille, dem finsteren Helden, sei nur verraten, daß er 1738 in Paris, in einer stinkigen Fischbude, geboren wird. Die Ammen, denen das Kerlchen an die Brust gelegt wird, halten es nur ein paar Tage mit ihm aus: Er sei zu gierig, außerdem vom Teufel besessen, wofür es untrügliche Indizien gebe: den fehlenden Duft, den unverwechselbaren Geruch, den Säuglinge auszuströmen pflegen.

Mein ABSOLUTES Lieblingsbuch

 
 
 
 

4. :‘-( –> „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

halbes jahr

Lou & Will.
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Ich war irgendwann so verheult, dass ich nicht mehr weiter lesen konnte.

 

5. ^^ –> „Die neue Schulmeisterin“ von Anna Staub

schulmeisterin

 

Die Dorfschule von Green Hollow braucht im Sommer 1871 nichts dringender als eine neue Lehrkraft für den hoffnungsvollen Nachwuchs der kleinen Stadt. Da kommt die Bewerbung von Charles van Halen gerade recht. Dem jungen Mann wird es sicher gelingen Ordnung in das Schulhaus zu bringen. Als Charly van Halen Einzug in Green Hollow hält, erfährt allerdings nicht nur der Bürgermeister am eigenen Leib, dass die neue Lehrkraft immer für eine Überraschung gut ist. Ausgerechnet der zurückgezogene Bill Sullivan sieht sich mehr als einmal gezwungen der unkonventionellen Person beizustehen.

Die Green Hollow-Reihe kann ich nur jedem empfehlen, der gerne den ganzen Tag mit einem seligen Grinsen durch die Gegend laufen möchte.

 

6. 😉 –>  „Die 13 1/2 Leben des Kapit’n Blaubär“ von Walter Moers

blaubär

 

Die halben Lebenserinnerungen eines Seebären – ein Universum für sich! Käpt’n Blaubär entführt den Leser in eine Welt der Phantasie: auf den Kontinent Zamonien, wo Intelligenz eine übertragbare Krankheit ist und all jene Wesen hausen, die aus unserem alltäglichen Leben verbannt sind …

 
 
 
 
 
 
 

7. 😦 –>  „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green

mieser

 

 

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

 
 
 
 
 
 
 

8. XD –> „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling

känguru

 

Marc-Uwe Kling lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und steht total auf Nirvana. Die Känguru-Chroniken berichten von den Abenteuern und Wortgefechten des Duos. Und so bekommen wir endlich Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es schnapspralinensüchtig? Könnte man die Essenz des Hegelschen Gesamtwerkes in eine SMS packen? Und wer ist besser: Bud Spencer oder Terence Hill?

 
 

9. 😛 –> „Der Feuerstein“ von Rae Carson

feuerstein

 

Alle hundert Jahre wird ein Mensch auserwählt, den göttlichen Feuerstein zu tragen. Prinzessin Elisa von Orovalle ist so eine Steinträgerin. Aber Elisa ist auch dick und außerdem nur die Zweitgeborene. Diejenige, die noch nie etwas Herausragendes vollbracht hat – und die auch nicht glaubt, das jemals tun zu können. Doch dann wird sie an ihrem sechzehnten Geburtstag die geheime Ehefrau eines schönen und mächtigen Königs – eines Königs, dessen Reich im Innern von Intrigen und von außen von grausamen Invasoren bedroht wird und der eine Heldin und keine Versagerin an seiner Seite braucht. Er ist jedoch nicht der Einzige, der Elisa für seine Zwecke einspannen will. Als die Prinzessin von mysteriösen Rebellen entführt wird, nimmt sie ihr Schicksal erstmals selbst in die Hand: Mit all ihrem Mut, ihrer Entschlossenheit und Klugheit schließt sie sich den Aufständischen an und kämpft gegen die feindliche Armee. Denn Elisa weiß, der Feuerstein, der in ihrem Nabel schlummert, könnte ihr unglaubliche Macht verleihen. Falls es ihr gelingt, seine Magie zu entfesseln. Falls sie nicht zu früh stirbt. Denn das ist das Schicksal der meisten Auserwählten

Elisa ist eine Heldin, der niemand etwas zutraut und die Allen das Gegenteil beweist.

 
 

10. :/  –> „Beautiful Bastard“ von Christina Lauren

bastard

 

Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre …
Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl!
Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro.
Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession …

Ich habe mir soviel erhofft und wurde so enttäuscht

 

Das sind sie also, meine Emotjis-Bücher. Ich hoffe meine Wahl der Bücher ist halbwegs nachvollziehbar. Mich würde ja mal interessieren, welche Bücher ihr denn meinen Emotjis zugeordnet hättet?

Mit >>KLICK<< auf’s Cover kommt ihr zur jeweiligen Verlags-Seite.

 
 
 
 
 
 

XOXO Puppette

Advertisements

8 Gedanken zu “Top Ten Thursday #181

  1. Guten Morgen,
    ich bin leider noch nicht dazu gekommen, bei deinem Top Ten Thursday vorbeizukommen, daher hole ich das jetzt mal nach. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Ein ganzes halbes Jahr“ habe ich auch auf meiner Liste. „Das Parfüm“ habe ich noch auf meinem Sub, aber wenn du so begeistert bist, muss ich das unbedingt ändern.
    Schöne Liste.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu!

    Übereinstimmung hab ich mit dir auch keine, aber ich kenne natürlich Rubinrot (eine echt schöne Trio), Das Parfum (sehr geniales Buch!) und Ein ganzes halbes Jahr!
    Bei Walter Moers bin ich ausgestiegen, das Buch hat mir gar nicht so gefallen …

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

  3. Hi,

    zwar gibt es keine Listen-Gemeinsamkeiten, aber Buch-Gemeinsamkeiten. Außer dener Nummer 2, 4 und 5 kenne ich alle und kann deinen Emojis fast uneingeschränkt beipflichten. Und es ist schön, auch mal Leser zu sehen, die Das Parfum nicht kacke fanden. Fand das nämlich auch echt klasse, nur irgendwie scheinen die meisten Leutchen nichts damit anfangen zu können.

    LG
    Anja

    Gefällt 1 Person

    • Hi!
      Da hab ich ja Glück, denn ich kenn eigentlich viele die „Das Parfum“ doch recht gut fanden. Zwar keinen der das Buch, so wie ich, schon über 30 mal gelesen hat ;), aber immer hin keine Abscheu.

      Da bin ich ja beruhige, wenn meine Buchauswahl halbwegs nachvollziehbar ist. Fand das meine verworrenen Gedankenwege, diesmal wieder stark zum Einsatz kamen.

      LG Puppette

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s